Wie erreicht man am schnellsten sein Traumgewicht

Jede Frau kennt das Problem, wenn es um Abnehmen geht. Man nimmt sich immer unglaublich viel vor aber hält sich am Ende doch nicht so ganz daran. Dabei gibt es einige ganz einfache Tricks, die einem dabei helfen können, sein Traumgewicht zu erreichen.

Ein ganz besonderer Tipp, den viele nicht unbedingt kennen, ist Tofu. Tofu kann einem nämlich beim Abnehmen unterstützen. Eine Diät ist generell nur dann sinnvoll, wenn der Körper trotzdem ausreichend Nähr- und Mineralstoffe bekommt. Das Gehirn braucht immer wieder Nachschub an Spurenelementen und Vitaminen, um anständig funktionieren zu können. Tofu ist vor allem für das notwendige Eiweiß eine sehr gute Quelle und wird einem demnach schon viele Nährstoffe geben, die man jeden Tag braucht. Zudem sättigt Tofu nachhaltig.

Es enthält besonders viele Mineral- und Ballaststoffe sowie Vitamine und ist sehr gut geeignet, wenn man sich fleischlos ernähren möchte. In der Küche kann man es vielseitig einsetzen, sodass es keine Langeweile auf dem Speiseplan geben wird. Aber wie wird Tofu eigentlich hergestellt? Hierbei handelt es sich um eine krautige Pflanze, nämlich die Sojabohne, die zu Hülsenfrüchten gehört. Ursprünglich findet man diese immer im asiatischen Raum, allerdings wird sie mittlerweile fast überall angepflanzt. Die festen Bohnen werden normalerweise über Nacht eingeweicht und danach dann zermahlen. Gleichzeitig werden die Faserstoffe und die Schale entfernt und somit entsteht auch die Sojamilch.

Tofu ist lange nicht mehr nur ein Essen für Vegetarier, sondern für alle, die sich gerne gesund und ausgewogen ernähren. Es gilt als herausragende Eiweiß-Quelle und somit ist es auch für Sportler geeignet. Es ist reich an essentiellen Aminosäuren und ungesättigten Fettsäuren, dafür aber komplett frei von Cholesterin. Besonders wichtig bei einer Tofu Diät ist, dass man dieses auch mit anderen Lebensmitteln kombiniert. Nur die richtige Kombination an Lebensmitteln sorgt dafür, dass man gesund abnehmen kann und dass das Ergebnis auch lange anhält.

Pro Tag sollten nicht mehr als 300 Gramm Tofu auf dem Teller landen, was ungefähr 800 Millilitern Sojamilch entspricht. Babys und Kleinkinder sollten komplett darauf verzichten. Tofu ist generell geschmacksneutral und deshalb kann man es auch mit fast allem kombinieren. Ganz egal ob gebraten, frittiert oder paniert – es wird in jedem Zustand toll schmecken, wenn man es gut würzt und die richtigen Zutaten verwendet. Zudem kann man es als Suppe, Soße und Süßspeise verwenden. Sojasauce ist besonders beliebt und kann zu fast allem gegessen werden. Man kann auch einfach mal ein bisschen experimentieren. Auf diese Weise wird man am besten und schnellsten herausfinden, was das eigene Lieblingsgericht ist.

Auch interessant...

Wimpern verlängern leicht gemacht

Osmoseanlage von Osmofresh

Was Hyaluronsäure alles kann

Wimpernserum ist eine gute Alternative