Osmoseanlage von Osmofresh

Wasser ist das mit Abstand wichtigste Nahrungsmittel, das es gibt und jeder Mensch sollte pro Tag mindestens 2-3 Liter davon trinken. Idealerweise trinkt man aber kein einfaches Leitungswasser, sondern reinigt dieses mit einer Osmoseanlage. Hier gibt es inzwischen viele verschiedene Modelle, die jedoch nicht allesamt gut sind. Markenprodukte wie die Osmoseanlage von Osmofresh eignen sich besonders gut und tun auch wirklich das, was versprochen wird.

Wasser sollte man in einer möglichst reinen Form trinken, allerdings trinken die meisten Menschen lieber Kaffee, Tee oder Limo. Des Weiteren trinken die meisten erst dann, wenn der Durst kommt, was aber eigentlich viel zu spät ist. Der Körper sollte nämlich nicht erst mit einem Signal reagieren, ehe er Flüssigkeit bekommt. Der Körper besteht aus 70% aus Wasser und somit durchdringt es den gesamten Organismus und bildet die Grundlage für Stoffwechselvorgänge. Ohne Wasser kann man nicht atmen und außerdem werden keine Giftstoffe ausgeschieden. Viele haben den wahren Wert von Wasser verkannt und es wird nur mit Zucker oder anderen Stoffen getrunken.

Wenn man zu viel Zucker in den Tee macht, löst er sich nur schwer oder gar nicht auf. Das zeigt, dass Wasser nur eine bestimmte Fähigkeit zur Aufnahme hat. Wenn die Flüssigkeit nämlich gesättigt ist, werden keine Feststoffe mehr gelöst. Im Körper verhält es sich ganz ähnlich. Man sollte demnach nicht auf den Genuss von reinem klaren Wasser verzichten, weil schon beim ersten Schluck der Körper viel mehr davon haben wird, als wenn wir 1 Liter Cola trinken. Wasser ist der einzige Stoff, der sich bei Kälte ausdehnt und bei Hitze eher zusammenzieht. Zudem hat es nachgewiesenermaßen ein Gedächtnis.

Bestimmte Eigenschaften kann es einfach speichern, was man in Form von Schneekristallen sehen kann, die verschieden geformt sind. Ein weiteres Phänomen ist, dass es möglich ist, Wasser wiederzubeleben. Man hat untersucht, dass belebtes Wasser, das mit Tinte gefärbt wurde binnen weniger Sekunden wieder klar werden kann. Selbst für die NASA ist Wasser unglaublich wichtig und interessant. NASA Ingenieure haben jahrelang daran gearbeitet, ein Gerät zu entwickeln, das Abwasser wieder vollkommen aufbereiten kann.

Man muss das Prinzip der Umkehrosmose beachten und so wurde auch diese Filteranlage erschaffen, die man mittlerweile in vielen Haushalten findet. Mittels nanofeiner Poren wird das Wasser gefiltert und nur das reine Wasser bleibt zurück und kann dann schließlich getrunken werden. Es ist bis zu 99,9% sauber. Nicht einmal Viren haben hier die Möglichkeit zu überleben. Selbst richtig verschmutztes Abwasser kann danach wieder getrunken werden.

Auch interessant...

Wimpern verlängern leicht gemacht

Was Hyaluronsäure alles kann

Wimpernserum ist eine gute Alternative

Wie erreicht man am schnellsten sein Traumgewicht